Neue Netzwerkkarte eingebaut! Nichts geht mehr

Forum für neue Firebird-Anwender.

Moderator: thorben.braun

Antworten
lullifatz
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 21:54

Fr 31. Jul 2020, 22:04

Hallo,

ich bin neu im Forum und habe wirklich keine Ahnung von Firebird.
Ich nutze eine Software, die eine Firebird Datenbank 3.0 verwendent. Diese Datenbank liegt auf einem Rechner (Server), der auch als Arbeitsstation verwendet wird. Bisher hat alles funktioniert. Nun habe ich in dem Server eine neue Netzwerkkarte installiert. Jetzt können die anderen Rechner und der Server nicht mehr auf die Datenbank zugreifen. Wenn ich auf dem Server localhost als Ziel der Datenbank eingebe, funktioniert das Programm. Sobald ich die IP verwende, geht nichts mehr.
Ich habe schon probiert, die Regeln in der Firewall neu zu erstellen. Das hat leider keinen Erfolg gebracht.

Hat vielleicht jemand eine Lösung für mein Problem?

Gruß Matthias
Benutzeravatar
martin.koeditz
Beiträge: 220
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 14:35

So 2. Aug 2020, 11:51

Hi Matthias,

Wenn der Netzwerkzugriff grundsätzlich möglich ist - das ist vorab zu prüfen -, dann können es nur noch Einstellungen in der firebird.conf sein. Hier werden sämtliche Parameter zum Firebird-Server hinterlegt.

Interessant sind in jedem Falle:
RemoteAccess = true # Damit darf grundsätzlich von außen zugegriffen werden
RemoteServicePort = 3050 # Dies ist der TCP-Netzwerkport auf dem Firebird lauscht
RemoteBindAddress = localhost # In diesem Falle sind nur Anfragen auf localhost erlaubt; Hier mal die IP-Adresse eintragen

Bitte beachte, dass der Firebird-Dienst neugestartet werden muss, solltest du Änderungen vorgenommen haben.

Zur weiteren Problembehandlung wäre es hilfreich, wenn du uns ein paar Eckdaten zu deiner Umgebung geben könntest.
  • Firebird-Version
    Betriebssystem
    Client-Anwendung
    Ggf. Connection-String
Gruß
Martin
Martin Köditz
it & synergy GmbH
lullifatz
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 21:54

So 2. Aug 2020, 12:54

Hallo, vielen Dank für Deine Info.
Ich habe in der Datei firebird.conf die Einträge überprüft.

#RemoteAccess = true
#RemoteServicePort = 3050
#RemoteBindAddress =

Ich nutze die Firebird Version 3.0. Das Betriebssystem ist Windows 10 Home. Die Anwendung ist Amicron.

Die Netzwerkfunktion (Zugriff auf Ordner der anderen Rechner gegenseitig) funktioniert ohne Probleme. Auch der Zugriff auf das NAS geht. Nur der Zugriff auf Firebird funktioniert nicht. Kann es sein, dass ich firebird neu installieren muss, um die gds32.dll neu zu erzeugen?
lullifatz
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 21:54

So 2. Aug 2020, 13:21

Ich habe jetzt die fbclient.dll in das Programmverzeichnis der Anwendung auf dem Server kopiert.
Auf dem Server ist nun der Zugriff auf die Datenbank über die IP Adresse möglich. Leider jedoch nicht von den anderen Rechnern, obwohl ich auch dort die Datei in das Verzeichnis kopiert habe.
lullifatz
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 21:54

So 2. Aug 2020, 22:44

Jetzt habe ich den Fehler gefunden. Die Fritzbox hat der neuen Netzwerkkarte eine neue IP gegeben. Diese habe ich in der Fritzbox auf die alte IP geändert. Nun macht nur noch die Firewall ärger.

Amicron und Firebird sind als Ausnahmen zugelassen. Leider ist kein Zugriff möglich. Schalte ich die Firewall aus für private Netzwerke, funktioniert alles.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee?
Benutzeravatar
martin.koeditz
Beiträge: 220
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 14:35

Mo 3. Aug 2020, 11:51

Hallo Matthias,

schön, dass es grundsätzlich klappt.

Wenn der Zugriff nach Abschaltung der Firewall von außen funktioniert, ist die Firebird-Regel bei aktivierter Firewall nicht korrekt. Prüfe bitte mal, ob die eingehende Verbindungen auf TCP-Port 3050 erlaubt sind. Dann muss es funktionieren.

Gruß
Martin
Martin Köditz
it & synergy GmbH
lullifatz
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 21:54

Mo 3. Aug 2020, 17:12

Hallo,

ich habe jetzt die Regel für Firebird gelöscht und neu erstellt. Nun funktioniert alles.

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Antworten